Bargeld erhalten - warum?

Hansjörg Stützle hat in seinem Buch "Der Bargeld-Komplott" ausführlich, sehr sorgfältig recherchiert und für Laien leicht verständlich aufgezeigt, was der Erhalt von Bargeld damit zu tun hat, dass wir nicht unversehens unser Geld und unsere demokratischen Rechte verlieren. Im Interview gibt er Auskunft.

Benachrichtigung

×

Der Finanzexperte Hansjörg Stützle erklärt, weshalb Bargeld eng verbunden ist mit unseren demokratischen Freiheiten und unserem Wohlstand.

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.

Ich habe das Buch gelesen und viele Zusammenhänge verstanden. Für mich habe ich festgestellt, dass ich mich daran beteiligen möchte, dass uns das Bargeld erhalten bleibt.

Wird das Bargeld abgeschafft, können wir durchgängig getrackt und auch willkürlich enteignet werden.

Eine Frage, die mich häufig erreicht: „Wird Bargeld mehr abgewertet als Geld auf der Bank?“ Lies hier die Antwort von Hansjörg Stützle!

Neueste Beiträge von Hansjörg Stützle

Hallo Frau Vogelsang, heute habe ich mir das Interview von Ihnen mit Hansjörg Stützle angeschaut. Ich finde, das ist Ihnen ausgesprochen gut gelungen. Lebendig, unaufgeregt, sachlich, spannend und informativ – man hatte das Gefühl, man sitzt mit Ihnen beiden zusammen im Wohnzimmer. Meinen herzlichen Glückwunsch dazu!

 Drei Feedbacks zum Interview

Liebe Renata, ich habe das Interview mit Hansjörg Stützle (wie passend der Name!!) geschaut und freue mich darüber, dass ich sehr klar den Bargeld-Modus unterstütze. Ich fand das Interview interessant, ihn sehr kompetent und sympathisch, dich ebenfalls, und euer Gespräch sehr lebendig und authentisch.

Ein super Interview, wirklich interessant und harmonisch – ungekünstelt :-))

Du möchtest Zusammenhänge verstehen und dich unabhängig informieren? Dann empfehle ich dir dieses Buch!

Hinter dem etwas provokativen Titel verbirgt sich eine mehrjährige Recherche und eine dreijährige Schreibarbeit. Das Buch ist

  • geschrieben für Laien
  • einfach verständlich
  • zeigt wichtige Zusammenhänge auf, die einzeln kaum beachtet werden
  • unterstütz dich dabei, dir eine eigene Meinung zu bilden

Hansjörg Stützle hat eine kurze Geschichte über einen Tag der „Frau Bargeld“ geschrieben, die all die Situationen in ein Tagesgeschehen verpackt, von denen wir die meisten schon mal selbst erlebt haben.

Lies hier die Geschichte von Frau Bargeld

Ich wünsche dir viel Vergnügen!

Hansjörg Stützle kommt vom Bodensee und war über 20 Jahre in der integralen Unternehmensentwicklung tätig.

Sein Hauptthemenbereich war die Sanierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Er hat bei dieser Arbeit gesehen, wie Geld oder vor allem fehlendes Geld, Menschen betrifft, verändert und, wie er sagt, richtiggehend verdreht.

Deshalb hat er sich auf eine lange Forschungsreise begeben, um die Geldgesetzte und Geldmechanismen kennenlernen und auch zu verstehen, auf welche Art und Weise Geld den Menschen und dem dem Leben selbst dienen kann.

Er hat viele Vorträge zu verschiedenen Geld-Themen entwickelt und wie man einen wertvollen Umgang mit Geld entwickeln kann. Angefangen bei Schulbesuchen, um über den Umgang mit Taschengeld zu sprechen bis hin zu Anlässen mit Seniorinnen und Senioren und deren möglicher Umgang mit Geld. 

Aufgrund seiner Recherchen ist ihm klar geworden, was die propagierte Abschaffung des Bargeldes wirklich für unser Mensch Sein und unsere demokratische Freiheit bedeuten würde. Und um darüber aufzuklären hat er darüber ein Buch geschrieben.

Und über dieses Thema führen wir dieses Interview.

Trage dich in den SOUL-LETTER ein und bleibe inspiriert!

Mit deiner Anmeldung erklärst du dich einverstanden, von uns auch per Newsletter über Tipps zum Thema Kommunikation, unsere Produkte und interessante Partnerprodukte informiert zu werden. Die Angabe deines Vornamens im Eingabefeld ist freiwillig und dient ausschließlich der Personalisierung deiner E-Mails. Eine Weitergabe deiner Daten an Dritte findet nicht statt. Deine Einwilligung kannst du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu unserem Newsletter-Anbieter Active Campaign findest du in der Datenschutzerklärung.